Zurück zur Startseite

Installation CentOS7

Allgemein

CentOS 7 kann auf unseren Root Servern selbst installiert werden. Dies hat den Vorteil, dass alle wichtigen Punkte wie beispielsweise das Partitionierungsschema selbst angepasst werden können. Dabei nutzen wir die Installation via VNC des CentOS Installers.

VNC Clients

Für die Installation von CentOS 7 wird ein VNC Client benötigt. Eine Übersicht über mögliche Clients findet man beispielsweise hier.

Schritte

Start der Installation

  • Die Installation kann derzeitig nur von unserem Kundensupport-Team aktiviert werden. Setzen Sie sich dazu bitte mit uns ins Verbindung. Sie erhalten so auch das Passwort für den VNC Zugang.
  • Nach erfolgreicher Aktivierung können Sie sich nun mit einem VNC Client auf die IP Adresse Ihres Servers schalten. Nutzen Sie dabei folgendes Format:
<IP Adresse>:5901

Als Passwort verwenden Sie bitte jenes, welches Sie von unserem Supportteam erhalten haben.

  • Sie sehen nun die folgende Ansicht vor sich:

Uploaded Image

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Sprache aus.

  • Im nächsten Schritt gelangen Sie in das Installationsmenu:

Uploaded Image

Treffen Sie nun unter dem Punkt Lokalisierung die entsprechenden Einstellungen für Datum & Uhrzeit, Tastatur und Sprachunterstützung.

Unter Software-Auswahl können Sie zusätzliche Software-Pakete auswählen.

Installationsziel auswählen

Durch Auswahl der Schaltfläche Installationsziel können Sie die Partitionierung des Systems vornehmen. Es steht dabei eine automatische Partitionierung und eine manuelle Variante zur Verfügung. Das Installationsziel muss definiert werden. Nach Auswahl der Schaltfläche erhalten Sie folgende Ausgabe (die Grösse der Festplatte kann dabei abweichen):

Uploaded Image

Im oberen Bereich können Sie die Ziel-Festplatte der Installation auswählen. Sollten Sie eine automatische Partitionierung wünschen so wählen Sie bitte “Partitionierung automatisch konfigurieren”. Befinden sich auf Ihrem Server bereits angelegte Partitionen, so können Sie diese mit der Angabe “Ich möchte weiteren Speicherplatz verfügbar machen” löschen. Das Entfernen erfolgt dabei in einem separaten Dialog.

Zur manuellen Festlegung wählen Sie die Option “Ich werde die Partitionierung konfigurieren”.

Bestätigen Sie das Dialogfeld in beiden Fällen oben links mit der Schaltfläche Fertig.

Im Falle der manuellen Partitionierung können Sie nun neue Partitionen anlegen beziehungsweise vorhandene Partitionen löschen. Dabei stehen folgende Partitionsschema zur Verfügung:

  • Standard Partition

Es wird eine Standard Partition auf Ihrer Festplatte angelegt. Das Standard Dateisystem ist dabei ‘xfs’, was jedoch verändert werden kann.

  • BTRFS

Es wird eine Partition mit dem Dateisystem BTRFS angelegt. Mehr Informationen zu den Funktionen/Features von BTRFS sind beispielsweise auf Wikipedia zu finden.

  • LVM

Der Speicherplatz wird mittels LVM in sogenannte Logische Volumes aufgeteilt. Damit kann eine dynamischere Speicherzuteilung geschehen, als dies mit Standard Partitionen der Fall ist. Weiterhin können Snapshots angelegt werden. Mehr Informationen über LVM finden Sie beispielsweise auf Wikipedia.

  • LVM Reduzierte Bereitstellung

LVM Reduzierte Bereitstellung (auch LVM Thin Provisioning genannt) unterteilt den Speicherplatz, wie auch das Partitionsschema LVM mittels Logischen Volumes. Zusätzlich kann hier jedoch eine Überprovisionierung stattfinden, in dem die Summe der Logischen Volumes grösser sein darf als der verfügbare Speicherplatz. Weitere Informationen dazu finden Sie beispielsweise hier.

Legen Sie nun die gewünschte Partitionierung und die Einhängepunkte (Mountpoints) fest. Sie können zusätzlich auch eine Verschlüsselung spezifizieren. Beachten Sie jedoch, dass Sie das Passwort zur Entschlüsselung bei jedem Mount der Partition (bzw. des Logischen Volumes oder Block Devices) eingeben müssen, was beispielsweise bei einer unerwarteten Serverstörung mit Neustart zu Komplikationen führen kann.

Bestätigen Sie die Auswahl in der oberen linken Ecke mit einem Klick auf Fertig.

Kopiervorgang starten

Sie sollten nun wieder in die Hauptansicht gelangen, wobei keine Warnungen mehr am unteren Bildschirmrand angezeigt werden:

Uploaded Image

Starten Sie die Installation nun mit einem Klick auf die Schaltfläche Installation starten in der rechten unteren Bildschirmecke.

Der Installationsvorgang des Systems startet nun.

Fertigstellen der Installation

Im nun erscheinenden Bildschirm können Sie den Fortschritt des Kopiervorgangs verfolgen:

Uploaded Image

Sie sollten während des Kopierens das Passwort für den root Benutzer festlegen. Nutzen Sie hierzu unbedingt ein sicheres Passwort, da dieser Nutzer die höchsten Zugriffsrechte im System besitzt.

Weiterhin empfiehlt es sich einen unprivilegierten Nutzer aus Sicherheitsgründen anzulegen, mit welchem Sie sich nach erfolgreicher Installation einloggen können. Klicken Sie dafür auf die Schaltfläche Benutzer-Erstellung und wählen Sie einen Nutzernamen und ein sicheres Passwort.

Uploaded Image

Neustart

Nach dem Kopiervorgang werden Sie aufgefordert, den Server neu zu starten. Bitte setzen sie vorher den Boot Typ Ihres Servers auf Local Boot zurück. Dies können Sie in Ihrem Cockpit Account durchführen. Erfolgt keine Rücksetzung des Boot Typs so bootet der Server in eine erneute CentOS 7 Installation. Nach erfolgreicher Auswahl des Boot Typs können Sie den Server neu starten.

Anmelden am System

Wurde der Server erfolgreich neu gebootet so können Sie sich am System via SSH anmelden. Nutzen Sie dafür den vorher erstellten unpriviligierten Nutzer und das zugehörige Passwort.

ssh <Nutzername>@<IP Adresse des Servers>

Benötigen Sie für Arbeiten root Rechte so können Sie diese durch Eingabe von

sudo su

erhalten. Nutzen Sie dabei das Passwort des unprivilegierten Nutzers.

Falls Sie keinen separaten Nutzer erstellt haben, so können Sie sich direkt via SSH am System mit dem User root anmelden:

ssh root@<IP Adresse des Servers>

Weitere Software lässt sich mittels yum installieren.

Haben Sie die gewünschten Informationen nicht gefunden?

Kontaktieren Sie unseren Support:

+41 44 637 40 40 support@nine.ch