Zurück zur Startseite

Installation von Ubuntu 16.04

Allgemein

Ubuntu 16.04 (Xenial) kann auf unseren Root Servern selbst installiert werden. Dies hat zum Vorteil, dass wichtige Punkte, wie beispielsweise das Partitionierungsschema selbst angepasst werden können. Dabei nutzen wir die Installationmethode über SSH.

Schritte

Start der Installation

  • Die Installtion kann derzeitig nur von unserem Kundensupport Team aus aktiviert werden. Setzen Sie sich dazu bitte mit uns ins Verbindung.

  • Schalten Sie sich nun mittels SSH und dem Nutzernamen ‘installer’ auf den Server, um die Installation durchzuführen. Das Kennwort erhalten Sie durch unser Kundensupport Team.

ssh installer@<IP Adresse des Servers>
  • Sie sehen nun den folgenden Bildschirm:

Uploaded Image

  • Es muss nun zwischen der Experten Installation und der normalen Installation gewählt werden. In der Experten Installation können alle Installationsschritte einzeln angewählt werden und es stehen mehr Optionen zur Verfügung. So kann beispielsweise entschieden werden ob ein SSH Login mit dem User root möglich ist. Auch der Paketmanager kann tiefergehend konfiguriert werden. In den meisten Fällen genügt jedoch eine einfache Installation durch Auswahl des Punktes ‘Start Installer’, welche wir folgend genauer beschreiben.

Festlegen der Nutzer

  • Standardmässig legt Ubuntu einen persönlichen Benutzer an, welcher weniger Berechtigungen als root hat. Dadurch können Arbeiten ausgeführt werden, welche keine root Berechtigungen benötigen, was zu einer erhöhten Sicherheit führt. Zudem wird standardmässig der SSH Login für den root Benutzer nicht gewährt. Im superuser/root Rechte zu erlangen können sie das sudo Kommando verwenden, welches am Ende dieses Artikels beschrieben ist. Vergeben Sie für den persönlichen Benutzer einen Nutzernamen, einen Account Namen und ein sicheres Passwort. Sie können sich nach der Installation mit diesem Nutzer via SSH anmelden. Die Verschlüsselung des home Verzeichnisses ist optional (Standard ist no).

Partitionierung

Nun erfolgt die Partitionierung der Festplatten. Sie haben hier die Auswahl zwischen mehreren Punkten.

  • Guided - use entire Disk

Das System partitioniert die Festplatten selbst und nutzt dabei den gesamten auf der Festplatte verfügbaren Speicherplatz.

  • Guided - use entire Disk and set up LVM

Das System partitioniert die Festplatten selbst und nutzt dabei den gesamten auf der Festplatte verfügbaren Speicherplatz. Es werden hier jedoch einzelne logische Volumes mittels LVM angelegt. Dies dient einer einfacheren Neuaufteilung des Speicherplatzes im Bedarfsfall. Weitere Informationen zu LVM finden Sie beispielsweise auf Wikipedia.

  • Guided - use entire Disk and set up encrypted LVM

Das System wird wie unter dem vorherig erklärten Punkt mittels LVM installiert. Weiterhin werden die einzelnen logischen Volumes noch verschlüsselt. Dies dient einer erhöhten Sicherheit, setzt jedoch vorraus das zum Zeitpunkt des Zugriffs auf das logische Volume das Passwort zur Verfügung steht (was eventuell bei einem Systemstart nicht gewünscht ist).

  • Manual

Hier kann die Festplatte vollkommen nach den eigenen Wünschen partitioniert werden.

Wählen Sie den für Sie zutreffenden Punkt aus und folgen Sie den weiteren, die Partitionierung betreffenden, Dialogen. Am Ende des Prozesses werden Sie gefragt ob die Partitionierungstabelle auf die Disk geschrieben und die einzelnen Partitionen formatiert werden sollen. Überprüfen Sie erneut Ihre Angaben und bestätigen Sie die Abfrage mit Yes. Nun wird die Installation gestartet.

Uploaded Image

Configuring discover

Hier können sie nun auswählen, ob und wie automatisch Updates installiert werden.

Uploaded Image

Paketauswahl

  • Nach dem Partitionieren erscheint nun ein Dialog in dem gewisse vordefinierte Software Kollektionen ausgewählt werden können. Wählen Sie die Optionen aus welche am Besten zu Ihrem gewünschten System passen.

NB: Das Paket openssh-server wird in jedem Fall installiert, egal ob es hier mit ausgewählt wurde. SSH wird benötigt um sich nach der Installation am System anzumelden.

Uploaded Image

Finale Schritte

  • Die Installation verlangt nun dass Sie den Grub Bootloader auf die Festplatte schreiben. Wählen Sie im Bedarfsfall die Festplatte aus auf welcher der Bootloader installiert werden soll. Im Fall eines virtuellen Root Servers sollte hier /dev/vda ausgewählt werden.

Uploaded Image

  • Nachdem der Bootloader erfolgreich geschrieben und die letzten Konfigurationsschritte ausgeführt wurde, erhalten Sie folgende Ausgabe

Uploaded Image

Bevor Sie diesen Dialog mit OK bestätigen müssen Sie den Boot Typ Ihres Servers in ihrem Cockpit Account wieder auf Lokal zurück setzen (wählen sie dafür das Rescue System aus und deaktivieren sie dieses wieder, ohne einen Neustart). Es kommt sonst zu einer erneuten Ubuntu 16.04 Installation sobald Sie den Server neu starten.

Sobald die Änderungen im Cockpit umgesetzt wurden, können Sie den Dialog bestätigen. Der Server startet nun neu in das installierte Ubuntu 16.04.

Anmelden am System

Sie können sich via SSH am System anmelden, sobald dieses gebootet hat. Nutzen Sie dazu den oben erstellten Nutzer.

Root Berechtigungen können nach einem erfolgreichen Login mit Hilfe des Kommandos

sudo su -

erreicht werden.

Verwenden Sie das Benutzer Passwort, wenn Sie nach einem Passwort gefragt werden.

Weitere Software lässt sich bequem über den Paketmanager apt installieren. Weitere Dokumentation finden Sie dazu in den Ubuntu Hilfestellungen.

Haben Sie die gewünschten Informationen nicht gefunden?

Kontaktieren Sie unseren Support:

+41 44 637 40 40 support@nine.ch