Zurück zur Startseite

Remote Konsole IP-KVM

Für Root-Server-, Housing- und Colocation-Kunden von nine.ch steht auf Wunsch ein IP-KVM-Gerät zur Verfügung, welches an den gewünschten Server angeschlossen werden kann.

Benutzung

Diese Anleitung bezieht sich auf das bei nine.ch am häufigsten verwendete Modell DKX2-101-V2 von Raritan.

Offiziell werden die Browser von Firefox und Internet Explorer unterstützt. Bei anderen Browsern kann die Funktion nicht garantiert werden. Bitte beachten Sie, dass gewisse Browserplugins oder Add-Ons die Funktion des IP-KVM beeinträchtigen können.

  • Sie erhalten die Logindaten und die URL des IP-KVMs per Email
  • Öffnen Sie die URL in Ihrem Browser und melden Sie sich mit den Logindaten an
  • Akzeptieren Sie alle Java-Meldungen
  • Klicken Sie auf „Your Server“ und anschliessend auf „Connect“
  • Ein Fenster mit der Sicht auf die Servervideoausgabe wird geöffnet

Es kann nur jeweils ein Nutzer auf den Server zugreifen.

ISO einbinden

Im Java Fenster kann unter Virtual Media -> Connect CD-ROM / ISO ein lokales ISO File eingebunden werden.

Dieses wird dem Server als Removable Device angezeigt und kann z.B. zum Installieren eines Betriebssystems genutzt werden.

Bitte beachten Sie, dass bei Root-Servern der BIOS Zugang passwortgeschützt ist. Falls Sie von dem IP-KVM-Gerät booten möchten, wenden Sie sich bitte an support@nine.ch.

Troubleshooting

Es erscheint eine Fehlermeldung statt “Connect” beim Klicken auf “Your Server”

Vergewissern Sie sich, dass Sie die aktuellste Java Version installiert haben und Sie alle Pop-Ups akzeptieren. Alternativ kann ein Neuladen der Seite oder eine Deaktivierung von Browser Add-Ons, die den Betrieb stören, helfen.

Der Mauszeiger auf dem Server stimmt nicht mit dem lokalen überein
Klicken Sie oben auf “Mouse” und synchronisieren Sie neu. Falls dies nicht erfolgreich ist, konfigurieren Sie die Maus-Einstellungen auf Ihrem Server bitte gemäss folgendem Handbuch:

http://support.raritan.com/dominion-kx-ii-101/version-3.6.0/QSG-KX2101V2-v3.6.0-0E-E.pdf
Ab der Hälfte der ersten Seite finden Sie die empfohlenen Maus-Einstellungen für verschiedene Betriebssysteme aufgelistet. Nach dem Ändern der Einstellungen sollte die Maus nochmals synchronisiert werden.
Als letzter Schritt kann ein anderen Maus Modi gewählt werden (unter Menü Punkt Mouse, Standardmässig ist “Intelligent” gewählt).

Unter Linux funktioniert das Java nicht
Benutzung des IP-KVM’s gibt es teilweise Probleme mit der Konsolenausgabe unter Linux. Diese Kurzanleitung zeigt, wie die Konsolenausgabe eines IP-KVM aktiviert werden kann, wenn diese mit der bisherigen Java-Version nicht funktionierte. Dazu sind drei Schritte nötig:

  • Download und Entpacken einer aktuellen Java-Version und Path auf Entpackverzeichnis setzen: PATH_TO_JAVA_UNZIP_FOLDER=Set_this_to_your_java_directory
  • Symlink des Browserplugins auf die neue Java-Version: mkdir -p ~/.mozilla/plugins

cd ~/.mozilla/plugins

if [ -f libnpjp2.so ]; then mv libnpjp2.so libnpjp2.so.old; fi

ln -s $PATH_TO_JAVA_UNZIP_FOLDER/lib/amd64/libnpjp2.so

  • Anpassen der Java Security Settings:

cd $PATH_TO_JAVA_UNZIP_FOLDER/bin
./ControlPanel

  • Im Tab Security den Security Level High aktivieren
  • Danach muss noch die IP des IP-KVM Gerätes auf die Whitelist gesetzt werden. “Edit Site List” öffnet ein Fenster, in welchem mit “Add” die IP des IP-KVM Gerätes eingetragen wird (beachten, dass https:// vor der IP steht).
  • Nach diesen Schritten muss der Browser neu gestartet werden. Nun lässt sich die Konsole des IP-KVM starten und zeigt das Videosingal des Servers an.

Haben Sie die gewünschten Informationen nicht gefunden?

Kontaktieren Sie unseren Support:

+41 44 637 40 40 support@nine.ch