Zurück zur Startseite

Storage

Storage

Storage ist ein Dienst innerhalb von nine Managed GKE, der es erlaubt persistente Daten im Cluster zu speichern.

Details

Kunden, die Daten persistent speichern müssen und/oder Stateful-Applikationen betreiben, können mit diesem Dienst sowohl Block als auch File Storage jeweils in Form von rotierenden Festplatten wie auch SSD nutzen.

Verfügbarkeit

Storage wird als zusätzlicher Dienst zu Managed GKE angeboten und abgerechnet. Block Storage kann durch den Kunden selbst im Cluster bezogen, File Storage mittels einer Anfrage via sales@nine.ch bezogen werden.

Nutzung

Nine bietet verschiedene Arten der Datenspeicherung, die mit Kubernetes genutzt werden können.

Informationen zu Datensicherung und -wiederherstellung entnehmen Sie bitte der entsprechenden Dokumentation (siehe unten).

Block Storage

Block Storage kann direkt vom Kunden selbst bereitgestellt werden und wird nutzungsabhängig abgerechnet. Der bereitgestellte Speicherplatz wird automatisch, gemäß dem GCP-Abrechnungsmodell Ihrer Rechnung hinzugefügt.

Um Block Storage bereitzustellen, können Sie die folgenden Speicherklassen verwenden:

standard (default)
standard-regional
standard-late-binding
ssd
ssd-regional
balanced
balanced-regional

Die Standard-Speicherklasse für den Block Storage ist standard (rotierende Festplatten in einer einzigen Zone). Dies bedeutet, dass Ihre Daten standardmäßig garantiert in der Schweiz gespeichert, aber nicht hochverfügbar sind, da sie nicht über mehrere Zonen in der Region repliziert werden. Um sicherzustellen, dass Ihre Daten über zwei Zonen repliziert werden, verwenden Sie eine Speicherklasse mit einem -regional Suffix.

Die Speicherklassen decken sich mit den verfügbaren Disks von Google, welche hier beschrieben sind. Abgesehen von der “standard” Speicherklasse unterstützen alle Klassen Volume-Erweiterung und sind “Late-Binding”.
Dies ist für zonale Volumes wichtig, da das Volume dann nur in einer spezifischen Zone genutzt werden kann. Wir empfehlen, die standard Speicherklasse nicht zu nutzen, und stattdessen auf eine der oben genannten Alternativen zurückzugreifen.

Hier ein Beispiel wie ein Block Storage Volume mit einem Persistent Volume Claim erstellt werden kann:

apiVersion: v1
kind: PersistentVolumeClaim
metadata:
  name: example-disk
spec:
  storageClassName: standard-late-binding
  accessModes:
    - ReadWriteOnce
  resources:
    requests:
      storage: 10Gi

Block Storage Datensicherung und -wiederherstellung

Block Storage wird täglich per Snapshots gesichert. Diese Schnappschüsse können auf Wunsch wiederhergestellt werden. Weitere Informationen finden Sie in der Dokumentation backup.

File Storage (NFS) (deprecated)

NFS File Storage ist ein Add-On zu Managed GKE, das unter sales@nine.ch angefordert werden muss. Bei der Bestellung von File Storage müssen Sie entweder SSD oder rotierende Festplatten anfordern. Diese haben jeweils unterschiedliche Leistungsmerkmale. Nine verwendet bei der Bereitstellung Ihres NFS-Speicherclusters regionale Festplatten, um sicherzustellen, dass Ihr Daten hochverfügbar gespeichert werden. Aus diesem Grund ist die minimal mögliche NFS-Clustergröße auf 200 GB begrenzt.

Um Dateispeicher bereitzustellen, können Sie nach dem Kauf die folgende Speicherklasse verwenden:

nfs

Bitte beachten Sie, dass der Zugriffs Modus for NFS Persistent Volume Claims ReadWriteMany sein sollte.

apiVersion: v1
kind: PersistentVolumeClaim
metadata:
  name: example-disk
spec:
  storageClassName: nfs
  accessModes:
    - ReadWriteMany
  resources:
    requests:
      storage: 10Gi

File Storage wird als ein Speicher-Pool bereitgestellt, den Sie über Kubernetes-PVC-Objekte in logische Einheiten aufteilen können. Standardmässig werden keine Quotas auf dem NFS Server für die einzelnen Persistent Volume Claims erzwungen. Ein NFS Persistent Volume Claim kann daher immer den gesamten verfügbaren Speicher auf dem NFS Server nutzen, egal wieviel Speicherplatz angefragt wurde. Dies erleichtert die Erweiterung des zur Verfügung stehenden NFS Speicherplatzes. Bitte teilen Sie uns mit, falls sie Quotas auf dem NFS Server für die einzelnen Persistent Volume Claims benötigen.

Weitere Informationen zu den Konzepten der Speicherung von Daten in Kubernetes finden Sie in der unten verlinkten offiziellen Dokumentation.

Migration zu Filestore

Um vom NFS Server zu Filestore zu migrieren, bietet nine das Tool relokator an.
Relokator kann hier gefunden werden. Die
Anleitung zum Tool findet sich im README des Repositories.
Sollten während der Migration Probleme auftauchen, können Sie uns über unsere
Support-Kanäle kontaktieren.

Leistungsfähigkeit

Bitte beachten Sie, dass der Schreibdurchsatz des File Storage durch die vCPU und die Festplattengröße begrenzt ist. Weitere Informationen finden Sie in der Dokumentation von Google zu diesem Thema. Zusätzlich kann die Network Egress cap von GCP die Performance einschränken.
Daher müssen leistungsempfindliche Anwendungen bei der Berechnung der geeigneten Konfiguration für Ihre Speicherknoten die vCPU’s und die Festplattengröße berücksichtigen. Nine empfiehlt, dort wo möglich, SSDs für Ihren File Storage zu verwenden.

Für Unterstützung und Beratung zu diesem Thema wenden Sie sich bitte an sales@nine.ch.

Leistungslimits von rotierenden Festplatten

Instanzen mit weniger als 4 vCPU-Kernen schränken die Schreibgeschwindigkeit auf rotierenden Festplatten ein.

  • Lese-Durchsatz: Bis zu 240 MB/s bei einer Festplattengrösse von 2 TB.
  • Schreib-Durchsatz: Bis zu 240 MB/s bei einer Festplattengrösse von 2 TB.
  • Lese-IOPS: Bis zu 3,000 IOPS bei einer Festplattengrösse von 4 TB.
  • Schreib-IOPS: Bis zu 15,000 IOPS bei einer Festplattengrösse von 10 TB.
FIO Benchmark für rotierende Festplatten NFS Speicher
  • Datenmenge bei 4MB Block-Grösse: 50GB
  • Datenmenge bei 16KB Block-Grösse: 20GB
  • Grösse des persistenten Laufwerks: 200GB
  • Instanztyp des Clients: n1-standard-1
Server write speed sequential (4MB) write speed random (4MB) write IOPS sequential (16KB) write IOPS random (16KB) read speed sequential (4MB) read speed random (4MB) read IOPS sequential (16KB) read IOPS random (16kb)
n1-standard-2 63 MB/s 65 MB/s 1777 IOPS 715 IOPS 20.5 MB/s 19.5 MB/s 1604 IOPS 258 IOPS
Leistungslimits von SSDs

Die Leistung von SSDs hängt stark von der Anzahl der vCPUs und der Größe der persistenten Festplatte auf der Maschine ab please see the documentation.

FIO Benchmark für SSD NFS Speicher
  • Datenmenge bei 4MB Block-Grösse: 50GB
  • Datenmenge bei 16KB Block-Grösse: 20GB
  • Grösse des persistenten Laufwerks: 200GB
  • Instanztyp des Clients: n1-standard-1
Server write speed sequential (4MB) write speed random (4MB) write IOPS sequential (16KB) write IOPS random (16KB) read speed sequential (4MB) read speed random (4MB) read IOPS sequential (16KB) read IOPS random (16kb)
n1-standard-2 64.2 MB/s 63.8 MB/s 1518 IOPS 1629 IOPS 103.2 MB/s 96.3 MB/s 4965 IOPS 5080 IOPS

File Storage Datensicherung und -wiederherstellung

Ihre File Storage (NFS)-Daten werden einmal täglich gesichert. Es ist möglich, den Zugriff auf diese Backups für Disaster-Recovery- und Dateiwiederherstellungszwecke anzufordern. Weitere Informationen finden Sie in der Dokumentation backup.

Haben Sie die gewünschten Informationen nicht gefunden?

Kontaktieren Sie unseren Support:

+41 44 637 40 40 Support Portal support@nine.ch